Auf dem Weg nach ganz oben: Die Top-Teams ins der Kreisliga A (Rhein/Ahr)đŸ”„

Aktualisiert: 29. Apr. 2021

Hop oder Top! Wir haben fĂŒr euch die heißestenTeams vor dem Corona-Abbruch im Kreis Rhein/Ahr zusammengestellt.


Unser Regio-Team hat fĂŒr euch die konstantesten Teams in der Kreisliga A zusammengestellt. Da aufgrund der Corona-Pandemie die laufende Saison annulliert wurde, basieren die Bewertungen auf den Leistungen der letzten fĂŒnf Spieltage. Dabei wurden unter anderem Siegesserien, Punkteausbeuten sowie die TorverhĂ€ltnisse berĂŒcksichtigt:


 

Du willst nichts zum Fußball im Kreis Rhein-Ahr verpassen? đŸ”„ Melde dich hier an, um ab sofort die neusten Artikel und Statistiken direkt aufs Handy zu bekommen

👉 http://bit.ly/verpasse-nichts-mehr

 


In ĂŒberragender Form und damit auf dem ersten Platz in unserem Powerranking ist die zweite Mannschaft aus Ahrweiler, die aus den letzten fĂŒnf Spielen die maximale Punkteausbeute einfahren konnte. Zudem ist man seit sieben Spielen ungeschlagen und auch das TorverhĂ€ltnis in dieser Zeitspanne kann sich sehen lassen: Beeindruckende 16 Tore fĂŒr die Mannschaft von Trainer Mario Bötz bedeuten eine durchschnittliche Torausbeute von 3,2 Toren pro Spiel. Auch die Defensivleistung ist derzeit eine der besten der Liga. Nur achtmal mussten die SchlussmĂ€nner Felix HĂŒrter und Marcus Westphal bisher hinter sich greifen. Der treffsicherste Spieler bei Ahrweilers U23 an den letzten Spieltagen war Hubertus Lukas Wolf: Sechs Tore in den vergangenen fĂŒnf Spielen bestĂ€tigen seine Topform. Der Aufstiegsaspirant hat bewiesen, dass er eines der Top-Teams der Liga ist und steht zurecht auf dem ersten Platz unseres Powerrankings.



Auf dem zweiten Rang im Kreis Rhein/Ahr: SG Inter Sinzig. Bis zum vorzeitigen Saisonende konnte die Mannschaft um KapitĂ€n Yannick Schweigert rundum zufrieden sein, da sie TabellenfĂŒhrer der Kreisliga A waren und das nicht ohne Grund: FĂŒnf Siege aus den letzten fĂŒnf Spielen bedeuten, keinen Punktverlust. Besonders hervorheben muss man aber die Tatsache, dass die zweitbeste Defensive in dieser Spielzeit noch ungeschlagen war. Auch sie waren in den letzten Partien Ă€ußerst treffsicher: FĂŒnfzehn Tore in den letzten fĂŒnf Partien, ergeben einen Durchschnitt von 3,0 Toren pro Spiel. Ein Grund fĂŒr die Offenisvpower ist ihr StĂŒrmer Albert Buhler: Er erzielte in der laufenden Saison bereits acht Tore und steht somit auf Platz eins der TorjĂ€ger-Liste. Sieben davon gelangen ihm sogar in den vergangenen fĂŒnf Begegnungen. Ein hochverdienter zweiter Platz in unserem Ranking.



Ein Team, dass man auf jeden Fall auf der Rechnung haben sollte ist die Mannschaft aus Maisfeld. Zuletzt stand man zwar nur auf dem achten Platz in der Tabelle, doch die letzten fĂŒnf Partien konnten sich in jeder Hinsicht sehen lassen: Vier Siege aus fĂŒnf Spielen resultieren in 12 von 15 möglichen Punkten. Ähnlich wie der direkte Rivale SG Westum, mussten sie erst den richtigen Rhythmus finden. Alle Punkte, die sie auf dem Konto haben, konnten sie innerhalb der letzten fĂŒnf Partien einfahren und sind nur noch vier Punkte von den Top-3 entfernt. Offensiv wie Defensiv ist der aufstrebende Club sehr ausgeglichen. Mit einem TorverhĂ€ltnis von +/- 0 und jeweils zwölf Treffern und Gegentreffern scheinen sie wenig beĂ€ngstigend. Allerdings zeigen auch hier die letzten fĂŒnf Spieltage, dass die Offensive immer besser in Fahrt kommt. Fast alle Treffer (11) wurden in dieser Zeitspanne erzielt, wovon Martin Steffes-HollĂ€nder mit drei Toren am besten dasteht. Man sollte sie in der kommenden Saison also in jedem Fall auf dem Zettel haben.

 

Du willst nichts zum Fußball im Kreis Rhein-Ahr verpassen? đŸ”„ Melde dich hier an, um ab sofort die neusten Artikel und Statistiken direkt aufs Handy zu bekommen

👉 http://bit.ly/verpasse-nichts-mehr

 

Ein aufregendes Team welches völlig zurecht auf dem vierten Rang unserer Liste steht ist SG Westum, die zuletzt mit starker Formverbesserung ĂŒberzeugt hatten. Sie konnten vier Siege aus den letzten fĂŒnf Spielen einfahren, wobei lediglich im letzten Spiel eine Niederlage hingenommen werden musste. Insgesamt wurden somit 10 von maximal 15 Punkten gesammelt. Nach einigen Schwierigkeiten zu Saisonbeginn hat die Mannschaft unter der FĂŒhrung von KapitĂ€n Carsten Ritterrath an Fahrt aufgenommen. Mit 32 Toren ist man derzeit die gefĂ€hrlichste Offensive der Liga und hat mit Christian Morgenschweis-SchĂ€fer einen der treffsichersten Angreifer (8 Tore). Auch die Defensive hat in den letzten Spielen an StabilitĂ€t gewonnen: Nur fĂŒnf Gegentore in den vergangenen fĂŒnf Spielen bestĂ€tigen zu zunehmende Konstanz. Definitiv eines der stĂ€rksten Teams bevor die Saison abgebrochen wurde.



SG Dernau komplettiert unser dieswöchiges Powerranking. Der aktuell Elftplatzierte der Kreisliga A hat in den vergangenen Spielen eine sehr starke Leistung gezeigt. Die beiden letzten Partien konnten souverĂ€n gewonnen werden und zeigen eine klare Leistungssteigerung. Zwar fuhr man zuletzt auch nur sieben von möglichen 15 Punkten ein, aber die starke Offensivleistung macht Hoffnung fĂŒr die Zukunft. Insgesamt 16 Tore in den letzten fĂŒnf Partien unterstreichen ihre Treffsicherheit. Top-TorschĂŒtze bei Blau-Gelb sind sowohl Matthias Noll als auch Tim Rieder (jeweils 5 Treffer). Sie unterstreichen ihre VariabilitĂ€t im Spiel nach vorne und die starke Chancenverwertung vor dem Tor. Bereits vier Spieler haben zwei Tore oder mehr in dieser Saison erzielt. Ein alles in allem gerechtfertigter fĂŒnfter Platz in unserem Powerranking.


 

Du willst nichts zum Fußball im Kreis Rhein-Ahr verpassen? đŸ”„ Melde dich hier an, um ab sofort die neusten Artikel und Statistiken direkt aufs Handy zu bekommen

👉 http://bit.ly/verpasse-nichts-mehr

179 Ansichten